Unsere Leistungen

Mädchensprechstunde

Zur Mädchen- oder Teenagersprechstunde kannst du alleine, mit deiner Freundin oder Freund oder auch mit deinen Eltern kommen. Du kannst dir die Praxis erst mal ansehen, eine Untersuchung ist meistens noch nicht erforderlich. Fragen zum Thema Veränderungen deines Körpers, Menstruation, Sexualität, Verhütung, Vorsorgeuntersuchung aber auch Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs werden dir beantwortet.

Ab dem 11./12. Lebensjahr kannst du gerne einen Beratungstermin vereinbaren.

Verhütungsberatung

„Welche Verhütung ist die richtige für mich?“

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Die Auswahl der Verhütung ist von mehreren Faktoren abhängig, die umfassend in der Sprechstunde erfragt werden müssen.
Sind bestimmte Kriterien vorhanden, kann eine individuelle Auswahl zwischen:

  • „Pille“ (Minipille, Micropille)
  • Verhütungsring
  • Verhütungspflaster
  • Verhütungsstäbchen
  • Spiralen- näheres unter „Einsetzen von Spiralen“
  • Kondomen und alternativen Verhütungsvarianten gefunden werden.

Schwangerschaftsbetreuung

Stellt man fest, dass die Menstruation ausgeblieben ist, sollte man spätestens 2 Wochen nach Ausbleiben der Blutung, bei Beschwerden natürlich sofort, zur Schwangerschaftsfeststellung einen Termin vereinbaren. Liegt eine normale Frühschwangerschaft vor, werden zunächst aller 4 Wochen Mutterschaftsvorsorge-Untersuchungen erfolgen. Im Verlauf einer unkomplizierten Schwangerschaft werden 3 Basis-Ultraschalluntersuchungen durchgeführt, um das regelrechte Wachstum des Babys zu überwachen. Bei Risikoschwangerschaften werden die Termine zur Mutterschaftsvorsorge individuell engmaschiger vereinbart. Wünscht die Patientin zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung bzw. eine 3/4D-Untersuchung, können wir diese als IGEL-Leistung anbieten.

Alle weiteren Informationen rund um Ihre Schwangerschaft erhalten Sie in unserer Praxis.

Krebsvorsorge

Im Rahmen der gesetzlichen Krebsvorsorge besteht ein Anspruch auf verschiedene Untersuchungen.

Ab dem 20. Lebensjahr: Jährlicher Abstrich vom Muttermund zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs (bei Frauen mit hormoneller Verhütung auch früher) sowie die Tastuntersuchung der Genitale

Bis zum 25. Lebensjahr: Chlamydienscreening für alle sexuell aktiven Frauen

Ab dem 30. Lebensjahr: Zusätzlich jährliche Tastuntersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs

Ab dem 50.-70. Lebensjahr: alle 2 Jahre Mammographie zur Früherkennung von Brustkrebs

Ab dem 50.-54. Lebensjahr: jährliche Stuhluntersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs, danach aller 2 Jahre

Mehr Sicherheit können Ihnen zusätzliche Untersuchungen bieten, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht bezahlt werden

Wahlleistungen-Individuelle Gesundheitsleistungen=IGEL
Ultraschalluntersuchung der Brust bzw. der Gebärmutter und der Eierstöcke,
Thin-Prep-Test-Dünnschichtzytologie zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs
HPV-Test-Zusatzuntersuchung zum Ausschluss von Humanen Papillomaviren, die das Risiko für Gebärmutterhalskrebs und anderen Erkrankungen erhöhen
Immunologischer Stuhltest-sicherer Test auf Blut im Stuhl
Blasenkrebstest-Schnelltest aus dem Urin
Blutuntersuchungen-Hormonspiegel, HIV usw.

Behandlung von akuten Beschwerden

Bei einsetzenden Schmerzen, untypischen Blutungen, Entzündungen, Tastbefunden der Brust vereinbaren Sie bitte einen dringenden Termin in unserer Praxis.

Einsetzen von Hormonstäbchen und Spiralen

Sollten Sie sich für eine Verhütung entscheiden, so stehen uns mittler­weile mehrere Varianten zur Verfügung:

  • Hormonstäbchen-Gestagendepot für 3 Jahre-Einlage in den Oberarm
  • Hormonspirale-Mirena-Gestagendepot für 5 Jahre
  • Yaydess- Gestagendepot für 3 Jahre
  • Kupferspirale-hormonfreie Variante
  • Kupferkette-Gynefix-hormonfrei

Zum ausführlichen Beratungsgespräch sind Sie herzlich willkommen.

Betreuung bei unerfülltem Kinderwunsch

Haben Sie seit Monaten Kinderwunsch und eine Schwangerschaft tritt trotz aller Bemühungen nicht ein, so sollten Sie sich zur Abklärung möglicher Ursachen Ihrerseits zur gynäkologischen Diagnostik und Hormonanalyse vorstellen. Ihr Partner ist zum Gespräch selbstverständlich auch willkommen.

Nachsorge bei Krebserkrankungen

Die Nachbetreuung von Patientinnen mit Brust-, Gebärmutterhals- oder Eierstockkrebs umfasst eine Anzahl von Untersuchungen in bestimmten Zeitintervallen und kann durch einen Onkologen oder durch unsere Praxis gewährleistet werden.

Behandlung von Inkontinenz/Beckenbodenschwäche/Senkungsbeschwerden

Viele Frauen unterschiedlichen Alters leiden unter diesen Beschwerden. Leider trauen sich noch zu wenig Patientinnen, über dieses intime Problem zu sprechen und bleiben oft über Jahre mit diesem Thema allein. In unserer Frauenarztpraxis wird Ihnen ein offenes Ohr für Ihre Sorgen geboten.

Impfberatung

Bei Erstvorstellung in unserer Praxis sowie zu Beginn einer Schwangerschaft sollten Sie Ihren Impfpass vorlegen.
Tetanus/Diphterie/Keuchhusten/Kinderlähmung-aller 10 Jahre
HPV-Impfung-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs-Mädchen vom 12.-19. LJ
Grippeschutzimpfung-Schwangere, Chronisch-Kranke, ältere Menschen
Gynatren-Impfung bei wiederkehrenden Scheideninfektionen
Strovac-Impfung bei wiederkehrenden Blaseninfektionen

Betreuung von Transgender

Menschen, die das Gefühl haben, im falschen Körper zu leben, können sich gern einen Termin zum Erstgespräch vereinbaren.
In psychologischer Zusammenarbeit mit Dr. Seikowski kann die Hormontherapie in unserer Praxis erfolgen. Diese wird individuell und hormonabhängig angepasst.
Etwaige Unterlagen und Gutachten zur Vorlage bei der Krankenkasse auf dem Weg zur geschlechtsangleichenden Operation können erstellt werden. Nach erfolgter Operation werden die Kontrolltermine zur Hormontherapie in größeren Abständen erfolgen.